News

INVR

Reallifefilm international und INVR.SPACE

Virtual Reality war auf der diesjährigen re:publica und Media Convention eines der prägenden Themen. Natürlich waren auch reallifefilm und INVR.SPACE dort vertreten. INVR.SPACE hostete dort in Kooperation mit dem Medienboard Berlin-Brandenburg, als offizieller Partner in dem Exhibition Space der Media Convention ein VR Cinema mit einer Auswahl von hochwertigen, internationalen VR Experiences. Mehr Infos dazu gibt es hier. Als Speaker waren wir an den ersten beiden Tagen außerdem zu den Themen Volumetric VR – Bringing VR to a new level und VR in crisis regions – Possibilities, limits, do’s and dont’s vor Ort, um über unsere aktuellen Projekte und Erfahrungen zu sprechen.

Neben vielen weiteren Aktivitäten bei internationalen Konferenzen (IVRPA in Tokio, Nordic Game mit dem media:net, uvm.), freuen wir uns darüber, dass neue VR Projekte ins Leben gerufen wurden und laufende Projekte voranschreiten. Hervorzuheben ist unsere deutsch-kanadische Co-Produktion „DNA Dance“, die vom Canada-Germany Digital Media Incentive, initiiert vom Medienboard Berlin-Brandenburg und Canada Media Fund, Anfang des Jahres gefördert wurde. Auch unser Forschungsprojekt „VVOW – Volumetric Video Capture“, das wir gemeinsam mit dem Fraunhofer HHI und Trotzkind realisieren, ist inzwischen in vollem Gange. Mehr Infos zum Projekt gibt es hier.

Außerdem möchten wir auf die Ausstellung Welcome to Jerusalem im Jüdischen Museum Berlin hinweisen. Dort wird die erste fiktionale VR Serie von Dani Levy gezeigt, bei der wir an der Postproduktion beteiligt waren und nun die Ausstellung ausstatten. Die Ausstellung läuft vom 03. Mai bis 17. Juni.

http://invr.space/

http://www.reallifefilm.com/

0

VRBB

Leave a Reply